Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Katja Kipping, Bernd Riexinger

DIE LINKE unterstützt Aktionsbündnis "Wohnen ist Menschenrecht"

Die Gründung des bundesweiten Aktionsbündnis "Wohnen ist Menschenrecht" markiert einen weiteren Meilenstein im Kampf gegen Mietenwahnsinn und Immobilienspekulation.

Ein breites Netzwerk aus verschiedenen Organisationen, Vereinen und Initiativen hat sich zum Ziel gesetzt, sich gemeinsam gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit einzusetzen und für bezahlbaren Wohnraum, statt Rendite für wenige, zu kämpfen. Ein starkes und wichtiges Zeichen!

DIE LINKE erklärt sich solidarisch mit dem bundesweiten Aktionsbündnis und ist dem Unterstützerinnen- und Unterstützerkreis beigetreten. Ebenso wird sich DIE LINKE an bundesweiten Aktionen und lokalen Bündnissen im Rahmen der "Bezahlbare Miete statt fetter Rendite"-Kampagne beteiligen.

Hierzu Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: "Der Kampf für bezahlbare Mieten nimmt weiter Fahrt auf. Dieser Zusammenschluss zeigt die Dimension und die Notwendigkeit des Wunsches vieler Mieterinnen und Mieter nach sozialer Gerechtigkeit und bezahlbaren Mieten. Explodierende Mietpreise, Verdrängung und Immobilienspekulation können nicht widerspruchlos hingenommen werden. Solidarisch stehen wir an der Seite des Aktionsbündnisses und werden uns mit allen Kräften an den anstehenden Aktionen und Protesten mit unserer bundesweiten Kampagne beteiligen. Für mich ist klar: Wohnen ist ein Menschenrecht."

Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: "Berlin hat gezeigt, wie es geht: Einführung des Mietendeckels und die rechtliche Möglichkeit der Enteignung von Vonovia und Co.. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Rest der Republik nachzieht. Gemeinsam mit dem Aktionsbündnis werden wir der Beton- und Immobilienlobby ihre Grenzen aufzeigen. Gemeinsam wollen wir den politischen Druck erhöhen, um bundesweit den Mietenwahnsinn zu beenden. Die Linke steht dabei fest an der Seite des Aktionsbündnisses und der Mieterinnen und Mieter. Wohnen ist ein Menschenrecht und kein Spekulationsobjekt."

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Bernd Riexinger

    Zu dem Mangel an Wohnungen für Studentinnen und Studenten sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen

  2. Katja Kipping

    Zur Bekanntgabe der Details des Berliner Mietendeckels erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen

  3. Bernd Riexinger

    Heute hat das Pestel Institut die Studie "Akutplan für soziales und bezahlbares Wohnen in Deutschland" vorgelegt. Bernd Riexinger, Vorsitzender der...

    Weiterlesen