Antifaschismus und Antirassismus

Antifaschismus und Antirassismus

Wir treten Neofaschismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Islamfeindlichkeit, Homophobie und anderen Formen der Menschenfeindlichkeit aktiv entgegen. Wir beteiligen uns aktiv in demokratischen Bündnissen, arbeiten in Bürgerbewegungen und –initiativen mit all denen zusammen, die sich gegen extreme Rechte, Rechtspopulismus und Rassismus engagieren. Wir kämpfen gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus und Rassismus auf der Straße und in politischen Gremien. Wir fordern das Verbot aller Organisationen der extremen Rechten; dabei sind wir uns bewusst, dass ein Verbot die gesellschaftliche Auseinandersetzung nicht ersetzt. Wir setzen uns ein für die Stärkung antirassistischer und antifaschistischer Bildungsarbeit, sowohl in der Schule als auch im außerschulischen Bereich. Wir setzen uns ein für eine aktive Antidiskriminierungspolitik und wir treten für mehr Demokratie, Partizipation und Bürgerbeteiligung auf allen Ebenen ein. DIE LINKE ist sich mit anderen demokratischen Kräften darin einig, dass die Bekämpfung von Neofaschismus und Rassismus eine Aufgabe ist, die allerorts in Deutschland und stets mit Zivilcourage und in aller Öffentlichkeit geführt werden muss. (Aus dem Parteiprogramm)

Aktuelles
Bildungsmaterial

Mässig bis desaströs. NPD und extreme Rechte im Wahljahr 2011, von Gerd Wiegel und Roland Bach (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Oktober 2011), Broschüre als PDF-Datei (581 kB)

Auf ein Wort: Extremismus. Bildungsbroschüre des RLS-Referates Neonazismus und Strukturen/Ideologien der Ungleichwertigkeit zur so genannten «Extremismusklausel». (Rosa-Luxemburg-Stftung, Mai 2011), Broschüre als PDF-Datei (1,9 MB)

NPD - Geschichte und Gegenwart einer rechtsextremen Partei, von Martin Schirdewan (Dezember 2007) Broschüre als PDF-Datei (127 kB)