Pflegenotstand stoppen: 100 000 Pflegekräfte mehr!

Pflegenotstand stoppen: 100 000 Pflegekräfte mehr!

 

Herr Gesundheitsminister Gröhe,

in deutschen Krankenhäusern fehlen 100 000 Pflegekräfte. Die Folgen sind bekannt: fehlende Zuwendung, mangelnde Hygiene, mehr Unfälle.

Ich fordere Sie auf: Handeln Sie! Die Bundesregierung muss dringend per Gesetz festlegen, wie viele Pflegekräfte für wie viele Patienten und Patientinnen vorhanden sein müssen.

Aufruf unterzeichnen

Ja, ich unterzeichne diesen Aufruf!

weiblich männlich anderes




(* Pflichtfelder)

Hier klicken um aktiv zu werden.





Hier klicken um den Aufruf zu teilen.

Mach mit! Teile den Aufruf mit Deinen Freundinnen und Freunden. Bitte vergiss nicht, danach auf den "Unterschrift abschicken" Button zu klicken!



Bitte schickt den Aufruf per Mail in meinem Namen an folgende Adressen (maximal 10):


Datenschutzhinweise

Die Angaben werden von der Partei DIE LINKE in der Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE und ihren Gliederungen entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) gespeichert, verarbeitet und bis zum Widerruf dieser Einwilligung verwendet.

Die Liste (Name, Bundesland) aller Unterstützerinnen und Unterstützer wird ggf. den Empfängern des Aufrufs öffentlich überreicht.

Alle Daten werden verschlüsselt übertragen. Du kannst Dich davon per Klick auf das Schloß-Symbol in der Adressleiste deines Browsers überzeugen. DIE LINKE speichert auf ihrer Website keine IP-Adressen.

Wir weisen darauf hin, dass Facebook und Twitter IP-Adressen speichern und das Nutzungsverhalten auch für Dritte zugänglich machen können. E-Mail-Adressen von Dritten werden von der Partei DIE LINKE lediglich zwischengespeichert und nach Verifizierung des Absenders gelöscht.