Zum Hauptinhalt springen

Erzieher*innen kämpfen für mehr Zeit und Geld

Beschäftigte in Kitas, Schulhorten und Jugendämtern kämpfen mit ihren Gewerkschaften ver.di und GEW für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne.

Als LINKE unterstützten wir diesen Kampf! 

Wir fordern:

  • Entlastung für die Beschäftigten: Einen bundesweit einheitlichen guten Betreuungsschlüssel, kleinere Gruppen und mehr Personal.
  • Die Regierung muss für Erziehung und Bildung mehr Geld zur Verfügung stellen – Schluss mit dem Investitionsstau. Kitas müssen für die Eltern gebührenfrei sein.
  • Geld ist genug da: Die 10 reichsten Deutschen haben in der Coronakrise ihr Vermögen um 100 Milliarden Euro vermehrt. Hohe Einkommen und Vermögen müssen stärker besteuert werden!

Du möchtest den Kampf der Beschäftigten solidarisch als LINKE Mitglied unterstützen? Oder bist du selbst im Sozial- und Erziehungsdienst beschäftigt und freust dich über Unterstützung?

Dann trage dich hier für weitere Angebote ein:

 

 

Ja, ich bin dabei!



 

(* Pflichtfelder)

 

Datenschutzhinweise

Die Angaben werden von der Partei DIE LINKE in der Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE und ihren Gliederungen entsprechend den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gespeichert, verarbeitet und nur zum Zweck der Information über die politische Arbeit und für Wahlwerbung bis zum Widerruf dieser Einwilligung verwendet. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu deinen Rechten unter www.die-linke.de/datenschutz.

Alle Daten werden verschlüsselt übertragen. Du kannst dich davon per Klick auf das Schloß-Symbol in der Adressleiste deines Browsers überzeugen. DIE LINKE speichert auf ihrer Website keine IP-Adressen.

* Die Sternchen markieren Pflichtfelder. Bitte fülle das Formular so ausführlich wie möglich aus, damit wir dich so gut wie möglich informieren können!

 

 

Zurück zum Seitenanfang