Hildegard Heinemann

Armut ist keine persönliche Schande - Hartz IV bricht Menschenrecht und muss weg - Das muss drin sein

HH
HH

Wir kämpfen für ein sozio-kulturelles, sanktionsfreies Existenzminimum welches gesamt-gesellschaftliche Teilhabe gewährleistet. Wir werden nicht müde, ein Gesetz und deren Organisator*innen zu skandalisieren und all diejenigen die dieses Gesetz tagtäglich aufrecht erhalten, auch unter anderem, indem sie den sogenannten „Ermesungsspielraum“ nutzen, um zu sanktionieren. Erwerbslose um das Existenzminimum kürzen, dabei keine Rücksicht auf das Kindeswohl nehmen, unschuldige Kinder in Sippenhaft nehmen! Um diese Kinder nicht nur Ihrer Entwicklungsmöglichkeiten zu berauben, sondern auch die kindliche Gesundheit zu gefährden. Wir halten dies für eine Schande auch weil dies in einem Land geschiehr, welches zu den reichsten Ländern dieser Welt gehört.