Bildungsangebote

zu den Inhalten und Forderungen der Kampagne "Das muss drin sein."

Broschüre "Jenseits der Prekarität - Methodensammlung für die Bildungsarbeit" der RLS

Broschüre "Jenseits der Prekarität - Methodensammlung für die Bildungsarbeit" der RLS

"Ihr werdet euch noch wünschen, wir wären politikverdrossen!" - So lautete die selbstbewusste Parole auf einem Demo-Transparent 2012 in Berlin. Ob in Kreuzberg oder St. Pauli, ob in Barcelona oder Istanbul, in den USA oder Brasilien – weltweit gibt es Widerstand gegen neoliberale Zumutungen. Seien es Zwangsräumungen oder unzureichende gesundheitliche Versorgung, seien es prekäre Arbeitsverhältnisse oder massenhafte Jugendarbeitslosigkeit, seien es europäische Sparpolitik oder Entdemokratisierung durch internationale Handelsabkommen. Dabei wächst bei vielen Menschen die Erkenntnis, dass die verschiedenen Erscheinungsformen der Entsicherung zusammenhängen und systematisch durch politisches Handeln hergestellt werden. ...

www.rosalux.de

Broschüre "Jenseits der Prekarität - Materialien für politische Bildung und linke Politik" der RLS

Deckblatt der Broschüre

Die Broschüre der Rosa-Luxemburg-Stiftung thematisiert die Prekarisierung immer größer werdender Teile der Bevölkerung in Deutschland sowie deren Ursachen und Auswirkungen, um am Ende Vorschläge für Strategien und Forderungen zu unterbreiten, wie diesen Entwicklungen entgegengewirkt werden kann. Aufgrund des Umfangs und der Verbreitung von prekarisierten Verhältnissen sowie der Komplexität des Themas ist es nicht möglich, im Detail auf die jeweiligen Hintergründe und Entwicklungen in allen Lebensbereichen einzugehen. Dargestellt werden vor allem die Tendenzen und Auswirkungen, die besonders augenfällig sind und die besonders viele Menschen betreffen.

www.rosalux.de

Politische Bildung: Tagesseminar "Jenseits der Prekarität"

Das Tagesseminar als Angebot des Bereichs politische Bildung der Bundesgeschäftsstelle der LINKEN richtet sich an Kampagnen-Aktive vor Ort und vertieft die Inhalte der Kampagne "Das muss drin sein." Es befasst sich damit, was Prekarität und Prekarisierung sind, welche Auswirkungen sie haben und welche Anforderungen an Programmatik und Praxis sich daraus ergeben. Die Organisation der Tagesseminare mit einer Mindestteilnehmendenzahl von zehn Aktiven liegt in Verantwortung der Kreis- und Landesverbände, der Bereich politische Bildung übernimmt die Suche nach Referenten/-innen und deren Reisekosten.