Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Skip to main content

Die Mitgliederzeitschrift über Aktionen und Fraktionen, über Infostände und Hartz-IV-Beratung. über »große« Politik und »kleine« Basisgruppe. Mit Berichten, Debatten, Porträts, Interviews und Reportagen aus dem politischen Alltag. Und einer einzigartigen Seite 32. 

Doppelnummer:

Nach der Bundestagswahl eine DISPUT-Doppelausgabe für September und Oktober. Mit Analysen, Einschätzungen und Zahlen zum Abschneiden der LINKEN. Weiterlesen

Kolumbien:

Der Friedensprozess hat begonnen. Einstige Guerilleras und Guerilleros kämpfen jetzt in einer Partei. Ein Bericht von der Gründung. Weiterlesen

Immer aktuell:

Karl Marx öffnet die Augen für die Widersprüche des Kapitalismus. Neun AutorInnen schreiben, warum sich die Auseinandersetzung mit seinem Werk lohnt. Weiterlesen

DISPUT September / Oktober 2017

Vor-Gelesen von Yusuf Karaaslan

Alleine rund ums Wahlwochenende registrierte DIE LINKE 1.200 neue Mitglieder. Auf der Wahlparty konnte das 60.000 Mitglied (siehe Seite 46) auf der Bühne begrüßt werden. Jubelnde Mengen zwischen roten Luftballons und Parteiplakaten zeigten, dass auch nach der Wahl das Interesse groß bleibt, endlich etwas zu verändern. Es braucht einen linken Politikwechsel.

Obwohl das Wahlergebnis eine enttäuschende Konstellation des Bundestags ergibt, spiegelt sich der Wille nach einer sozialen Wende in den Neueintritten wider – besonders junge Menschen wollen mit uns dafür streiten. Gründe dafür könnten bereits in der Wahlanalyse gefunden werden: 77 Prozent der LINKEN-WählerInnen entschieden sich wegen der Sachlösungen für DIE LINKE. Als Protestpartei? Schon lange nicht mehr!

Diese Kompetenzzuschreibungen sind mehr als ein Gefühl, weil DIE LINKE sich als regierungsfähige und soziale Alternative profiliert hat. Die Ergebnisse gehen Hand in Hand mit der optimistischen Grundüberzeugung und dem Willen nach mehr sozialer Gerechtigkeit. Ergebnisse und Analysen zur Wahl. Und: Wie sieht eigentlich die Entwicklung des Frauenanteils im Bundestag aus? Wie ist der Rechtsruck zu bewerten? Auch über die Grenzen Deutschlands hinaus blickt diese Ausgabe. Denn auch in Angola haben Wahlen stattgefunden. Und in Kolumbien haben ehemalige Guerilleros eine Partei gegründet, die zu Wahlen antreten wird.

Yusuf Karaaslan ist kommunalpolitisch aktiv in der LINKEN in Frankfurt am Main

Kolumne
Matthias Höhn

4,3 Millionen Mal Hoffnung

9,2 Prozent und ein Plus von 541.063 Stimmen: Das ist mehr als stabil, das ist für uns alle ein toller Erfolg. Die Mühen der letzten Wochen haben sich gelohnt: Es ist das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte der LINKEN, und dies unter denkbar schwierigen Bedingungen. Ich danke nochmals unseren Wählerkämpferinnen und Wahlkämpfern und unseren 4.296.762 Wählerinnen und Wählern. Diese Bundestagswahl ist mit den historischen Verlusten der Parteien der Großen Koalition und mit dem Einzug einer Fraktion mit Nazis und Rassisten in den Bundestag eine Zäsur in der bundesdeutschen Parteiengeschichte. Trotzdem sollten wir zunächst auf unsere Resultate schauen. 

Weiterlesen

Bundestagswahl
Katja Kipping und Bernd Riexinger

Wann, wenn nicht jetzt?

Gemeinsam für eine starke LINKE gegen soziale Kälte und die Gefahr von rechts

Viele von uns mussten erst einmal schlucken, als am 24. September die ersten Hochrechnungen über die Bildschirme flimmerten. Die großen Zugewinne der AfD und auch der FDP, machen deutlich, dass vor uns schwierige Zeiten liegen. Doch all das ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Wenn wir den Blick von den anderen Parteien abwenden und auf das Ergebnis der LINKEN schauen, können wir uns freuen und einfach mal stolz sein.

Weiterlesen

Bundestagswahl
Romana Wittmer

Engagiert und kreativ

Vom Abrüstungspuzzel für den Frieden über Büchsenwerfen gegen CETA bis zum Verteilen der Wahlzeitung – hinter uns liegt ein super Wahlkampf

Mit Spaß, vor Ort, zum Mitmachen einladend: Der Wahlkampf der LINKEN funktioniert nur dank der vielen unermüdlichen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer. Sie haben die Themen, die den Menschen unter den Nägeln brennen, auch zum Gegenstand des Wahlkampfes gemacht. Auf den Straßen und im Internet, mit kreativen Aktionen, bei der Trucktour durch ganz Deutschland und bei unzähligen Veranstaltungen: Überall im Land stand DIE LINKE für bezahlbare Mieten, gute Arbeit, bessere Bildung und eine armutsfeste Rente. Diesen Schwung und die guten Erfahrungen gilt es nun für die Landtagswahl in Niedersachsen mitzunehmen und auch dort mit Leidenschaft für ein gutes Ergebnis zu kämpfen.

Weiterlesen

Bundestagswahl
Thomas Lohmeier

Social Media wirkt

Thomas Lohmeier, Leiter der Öffentlichkeitsabteilung der LINKEN, über Facebook und Co. im Wahlkampf

Im Wahlkampf wurde viel über Social-Media gesprochen. Wer der Wahlkampf dort wirklich entscheidend, wie manche Medien schreiben?

Unser Wahlkampf findet dort statt, wo wir Wählerinnen und Wähler erreichen können. Da sie auch beiFacecebook, Twitter, Instagram oder Youtube sind, sind wir auch dort. Insofern war der Wahlkampf in den sozialen Medien nicht entscheidend. Aber er wird dort immer wichtiger.

Weiterlesen

Bundestagswahl
Cornelia Möhring

Zeit für Feminismus

Im neuen Bundestag sind weniger Frauen vertreten als vorher. DIE LINKE fordert eine gesetzlich verankerte paritätische Besetzung von Wahllisten

Der Bundestag ist nicht nur nach rechts gerückt, er ist auch »männlicher« geworden. Künftig sitzen erheblich weniger Frauen als Abgeordnete im Parlament als zuvor. 230 Frauen waren es in der abgelaufenen Legislaturperiode. Das entspricht 36,5 Prozent seit dem 24. September sind es nur noch 30,7. Das ist kein Zufall. Wir brauchen uns nur die dafür verantwortlichen Parteien anzuschauen.

Weiterlesen

Niedersachsen
Herbert Behrens

Rückenwind für Hannover

Am 15. Oktober wird an der Leine gewählt. Für DIE LINKE sind die Aussichten gut, in den Landtag einzuziehen

Die Plakate für die Bundestagswahl sind abgehängt. Das Material für die Öffentlichkeitsarbeit ist in Garagen und Kellern verstaut, der politische Alltag in den Kreisverbänden hat im ganzen Land wieder Einzug gehalten. Im ganzen Land? Nein. Im nicht ganz so kleinen Niedersachsen steht die nächste wichtige Wahlentscheidung an. Am 15. Oktober wird ein neuer Landtag gewählt, nachdem Anfang August die Koalition von SPD und Grünen durch den Übertritt einer Grünen-Abgeordneten zur CDU ihre Einstimmen-Mehrheit verloren hatte.

Weiterlesen

Geschichte
Ronald Friedmann

Che

Vor 50 Jahren, am 9. Oktober 1967, wurde der lateinamerikanische Revolutionär Ernesto Che Guevara in Bolivien ermordet.

Er hatte die Angewohnheit, in jeden Satz, den er sprach, ein ebenso klangvolles wie nichtssagendes Füllwort einzufügen. Eine Eigenart der spanischen Sprache, wie sie in seinem Geburtsland Argentinien gesprochen wurde. Dieses kleine Wort wurde zu einem Teil seines Namens und durch ihn in der ganzen Welt berühmt: Che.

Weiterlesen

Das kleine Blabla
Daniel Bartsch

Spitze des Eisbergs

War ja kein Sommer dies Jahr – und wenn, dann war es an einem Mittwochnachmittag. Erschöpft vom passiven Teilhaben am nervenzerfetzenden Kampf um die Kanzlerinnen- Krone liege ich im Pelzmantel auf der Sonnenliege, neben mir das Radio, die Nachrichten laufen und ich höre: »… ist nur die Spitze des Eisberges!« Angesichts des Lebensmittelskandals, den alle schon wieder vergessen haben, wäre Eiberg – analog zu »Butterberg«, aber wer kennt das noch – auch schön. Aber schale (ha, ha – Ei, Schale … verstanden?) Scherze beiseite.

Weiterlesen

Feuilleton
Jens Jansen

Träume und Albträume

Als Halbwüchsiger habe ich in den Kriegsjahren bis 1945 viele Stunden im Kino verbracht. Das war keine Sucht, sondern ein Zufall, der aber süchtig machte. Da waren starke Bilder und Töne von allen Fronten in fernen Welten und spannende Abenteuer der Helden mit und ohne Uniform zu erleben: Siegreiche deutsche Panzer, Bomber über England, U-Boote im Atlantik, Ritterkreuzträger beim Führer, Sudeten im Freiheitskampf, Willy Birgel »… reitet für Deutschland«. Marika Rökk steht in Unterwäsche auf dem Bahnsteig. Zarah Leander singt nach dem Fliegeralarm »Davon geht die Welt nicht unter…«.

Weiterlesen

Karl Marx
Judith Gouverneur

Was heißt es, Marxist zu sein und zu bleiben?

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Fritz Haug zur Aktualität des Historisch-kritischen Wörterbuchs des Marxismus

Weiterlesen

Karl Marx
Susanne Lang

Sozialistisch in den USA

Das nordamerikanische Magazin »Jacobin« entwickelt linke Perspektiven und neomarxistiche Gesellschaftskritik – und ist erfolgreich. Wie geht das?

Weiterlesen

Karl Marx
Ulrike Eifler

Nicht einverstanden!

Wer Marx heute liest, kommt um einen Widerspruch nicht herum: Marx und Engels sahen in der Arbeiterklasse die einzige revolutionäre Klasse auf dem Weg in eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und quälende Lohnarbeit.

Weiterlesen

Karl Marx
Anna Rinne und Bodo Niendel

Queer erweitern

Im Zentrum von Karl Marx' Arbeit steht die Kritik der politischen Ökonomie und damit sein Hauptwerk »Das Kapital«. Marx wurde früh klar, dass er sich in die »ganze ökonomische Scheiße« auf dem höchsten Stand der Wissenschaften einarbeiten musste

Weiterlesen

Karl Marx
Kerstin Wolter

Knoten sprengen

Wie hält man es als Feministin eigentlich mit dem Marxismus – oder wie als Marxistin mit dem Feminismus? Diese Frage haben sich schon viele gestellt.

Weiterlesen

Karl Marx
Ingo Stützle

Marxismus Emeritus

Ein Schlachtruf des studentischen Teils der 1968-Bewegung war: »Marx an die Uni!« Trotz Berufsverboten (ab 1972) und so mancher politischer Blockade konnte man seinerzeit schon bald an fast allen Instituten Lektürekurse zu Marx‘ Hauptwerk »Das Kapital« besuchen

Weiterlesen

Karl Marx
Lia Becker

Zeit der Monster

Marx erlebt derzeit als Theoretiker des Kapitalismus eine Renaissance. Doch eine Wiederentdeckung des Erbes eines kritischen Marxismus steht bis heute aus. Gerade für eine linke Partei ist es aber unverzichtbar, die ständig verändernden Bedingungen für eine Überwindung des Kapitalismus zu verstehen

Weiterlesen

Karl Marx
Klaus Lederer

Ja, Marx!

Nicht jede Form von Antikapitalismus ist (zumindest potenziell) fortschrittlich. Unter dem Label »Antikapitalismus« oder »Systemkritik« firmiert leider auch ziemlich viel Unfug. Deshalb brauchen wir als Linke einen klaren Begriff des Kapitalismus

Weiterlesen

Karl Marx
Thomas Seibert

Zerbrochene Einheit

Die Einzigartigkeit des Philosophen, kritischen Gesellschaftstheoretikers und Bewegungs- beziehungsweise Parteiaktivisten Marx liegt darin, seine verschiedenen Tätigkeiten in der integralen Praxis eines kommunistischen Denkens, Lebens und Handelns zusammengeführt zu haben.

Weiterlesen

Europa
Gregor Gysi

Progressive Kräfte bündeln

Die EU muss wieder mit sozialer Wohlfahrt verbunden werden. Sie kann nur bestehen, wenn sie von der Mehrheit der Menschen getragen wird

Weiterlesen

Studieren
Janis Ehling

Schwer finanzierbar

Die Mieten in den Unistädten steigen, aber das BAföG nicht. Die Studienbedingungen werden härter. Das verändert auch die Politik linker Studierender

Weiterlesen

Bewegung
Tim Fürup

Klima schützen, Kohle stoppen

»Ende Gelände« im Rheinland: Tausende haben im August gegen die Braunkohlenutzung demonstriert. Beim Weltklimagipfel in Bonn gehen die Proteste weiter

Weiterlesen

Rückblick
Stefan Bollinger

Revolution im Widerstreit

Vor 100 Jahren machten die Bolschewiki ernst: »Frieden, Brot, Freiheit und Land«. Mit dem Sturm auf das Winterpalais begann die Oktoberrevolutio.

Weiterlesen

Interview
Paul Wellsow

Verfassungsschutz ablösen

Über die AfD und andere Rechte kann am besten demokratische Forschung aufklären, sagt MATTHIAS QUENT vom »Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft« (IDZ) im DISPUT-Interview.

Weiterlesen

Fragezeichen

Elise, was ist für dich links?

DISPUT fragt jeden Monat ein Mitglied unserer Partei nach dem vollen Ernst im richtigen Leben.

Diesmal: Elise Hanrahan, 1985 in Kalifornien geboren, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Weiterlesen

Extremismustheorie
Jan Schlemermeyer, Dirk Burczyk, Sebastian Wehrhahn

Sicherheit für wen?

Die konservative Kampagne gegen »Linksextremismus« ist eine sicherheitspolitische Geisterfahrt

Weiterlesen

Angola
Andreas Bohne und Katrin Voß

Fortbestand trotz Wandel

Bei den Wahlen in Angola wurde ein neuer Präsident gewählt. Doch ändern wird sich am neoliberalen Kurs des Landes wohl nichts

Weiterlesen

CETA
Susanne Lang

Der Widerstand geht weiter

Der umstrittene Wirtschaftspakt zwischen EU und Kanada ist vorläufi g in Kraft getreten. Das Abkommen kann aber noch verhindert werde.

Weiterlesen

Kolumne
André Brie

Das Pulverfass wird nicht entschärft

Diese Kolumne schreibe ich termingerecht am 19. September. Da sind meine Gedanken natürlich bei der Bundestagswahl am Sonntag, doch für die Kolumne wäre sie zeitlich kein Thema mehr.

Weiterlesen

Virtuelle Welt
Julia Schramm

Chancen für LINKE Politik

Katja Kipping und andere haben im August das Positionspapier »#digitallinks|10 Punkte für eine digitale Agenda der LINKEN« vorgestellt.

Weiterlesen

DISPUT bestellen

Bestellformular
Kenntnisnahme
Zur Kenntnisnahme: Das Abonnement verlängert sich automatisch um den angegebenen Zeitraum zum gültigen Bezugszeitraum, falls ich nicht vier Wochen (Poststempel) vor dessen Ablauf schriftlich kündige. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich die Bestellung innerhalb von zwei Wochen widerrufen kann. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an den Parteivorstand der Partei DIE LINKE, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin. Die Frist beginnt am Tag der Absendung der Bestellung.
Absenden

Impressum

Der DISPUT ist die Mitgliederzeitschrift der Partei DIE LINKE und wird vom Parteivorstand herausgegeben. Er erscheint in der Regel jeden dritten Freitag im Monat.

Kontakt
Redaktion DISPUT
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Telefon: (030) 24 009 510
Telefax: (030) 24 009 399
disput@die-linke.de
c/o Anja Krüger