Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz
Skip to main content

Die Mitgliederzeitschrift über Aktionen und Fraktionen, über Infostände und Hartz-IV-Beratung. über »große« Politik und »kleine« Basisgruppe. Mit Berichten, Debatten, Porträts, Interviews und Reportagen aus dem politischen Alltag. Und einer einzigartigen Seite 32. 

shutterstock.com

Einwandern:

Wollen wir Migration regeln und wenn ja, wie? DIE LINKE diskutiert über ein Einwanderungsgesetz. Bisherige Beschlüsse und Debattenbeiträge. Weiterlesen

Zeit gewinnen:

Arbeitszeiten müssen zum Leben passen. DIE LINKE startet eine Initiative für ein neues Normalarbeitsverhältnis von etwa 30 Stunden in der Woche. Weiterlesen

In Vielfalt geeint:

Gregor Gysi hat beim Europäischen Forum der progressiven Kräfte in Marseille dazu aufgerufen, Gemeinsamkeiten statt Trennendes zu suchen. Weiterlesen

DISPUT Dezember 2017

Vor-gelesen

Auch wenn die SPD beschlossen hat, mit Angela Merkel erneut eine Große Koalition zu sondieren, wissen wir doch nicht, ob es wieder dazu kommt. Neuwahlen sind noch nicht vom Tisch. Aber wenn das der Fall sein sollte, sind wir gut aufgestellt – nicht zuletzt, weil wir immer mehr werden. In diesem Jahr sind mehr als 7.000 neue Genossinnen und Genossen zu uns gekommen. Woche für Woche treten viele weitere ein. Herzlich willkommen!

Mit diesem Heft verändern wir die Zählweise, deshalb ist dieser DISPUT gleichzeitig Nummer 12/2017 und 1/2018. Die nächste Ausgabe erscheint am 18. Januar, den Abonnentinnen und Abonnenten geht also kein Heft verloren. Mit dieser Ausgabe wollen wir auch verstärkt Debatten in der Zeitschrift anschieben, die wir online fortführen möchten.

Unter www.die-linke.de/disput hat der DISPUT einen eigenen Bereich, in dem wir ein Forum für Debattenbeiträge eingerichtet haben. Den Anfang machen wir mit dem Thema Einwanderungsgesetz, über das auch der Parteivorstand auf seiner letzten Sitzung diskutiert hat. Im Januar wird der geschäftsführende Parteivorstand einen Vorschlag über das weitere Verfahren der Debatte vorlegen. DISPUT wird selbstverständlich darüber berichten – online und offline.

Thomas Lohmeier ist Leiter des Bereichs Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerdialog in der Bundesgeschäftsstelle der LINKEN in Berlin 

Debatte
Disput

Die Diskussion im Parteivorstand

Der Parteivorstand hat ausführlich über den Vorschlag für ein Einwanderungskonzept debattiert.

Der Parteivorstand hat in seiner Sitzung am 3. Dezember über den Vorschlag für ein Einwanderungskonzept diskutiert, den eine von den ostdeutschen Landtagsfraktionen der LINKEN eingesetzte Arbeitsgruppe vorgelegt hat. Ein Überblick über die Debatte. Alle dort vorgetragenen Beiträge können unter www.die-linke.de/disput/debatte nachgelesen werden.

Weiterlesen

Debatte
Lena Kreck

Herrschende Logik brechen

Warum die ostdeutschen Linksfraktionen ein Konzept für ein Einwanderungsgesetz in Auftrag gegeben haben und welche Kernpunkte es enthält

Der Münchner Hauptbahnhof ist zum Symbolbild der postulierten Willkommenskultur geworden, als im Sommer 2015 tausende Geflüchtete ankamen und freundlich in Empfang genommen wurden. Nunmehr sind mehr als zwei Jahre vergangen und DIE LINKE befindet sich mitten in einer Debatte, wie sie sich flucht- und migrationspolitisch aufstellen soll.

Weiterlesen

Debatte

Positionen

Die Diskussion über ein Konzept für ein Einwanderungsgesetz der LINKEN hat viele Facetten. Einige davon beleuchten wir auf den nächsten Seiten

In der LINKEN besteht Einigkeit darüber, dass das Asylrecht wiederhergestellt werden muss, wir solidarisch mit Geflohenen sind und Fluchtursachen bekämpft werden müssen. Uneinigkeit gibt es über die Frage, ob es sinnvoll ist, einen Vorschlag für ein Einwanderungsgesetz vorzulegen. Im Folgenden begründen sechs Genossinnen und Genossen, warum sie für oder gegen ein Einwanderungsgesetz sind. Das ist erst der Anfang der Debatte, die wir auf den Internetseiten von DISPUT fortsetzen. Wir laden alle Interessierten ein, sich an der Diskussion zu beteiligen. Beiträge bitte an disput@die-linke.de

Weiterlesen

Arbeitskampf
Paul Wellsow

Gegen das Kürzungsdiktat

Die Thüringer Politik hat sofort auf die Pläne von Siemens reagiert, massiv Stellen abzubauen. Ministerpräsident Ramelow steht an der Seite der Beschäftigten

»Wer den Konzerngewinn um 600 Millionen Euro steigert und gleichzeitig droht, die Interessen der Belegschaft zu ignorieren, zeigt deutlich, dass kein Verständnis davon existiert, dass Eigentum nicht nur Renditen für Aktionäre, sondern auch Verpfl ichtung für Beschäftigte bedeutet«, kritisierte der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion im Thüringer Landtag, Dieter Hausold, die Ankündigung von Siemens, weltweit rund 7.000 Arbeitsplätze abzubauen, Standorte zu schließen und profi table Werke zu verkaufen.

Weiterlesen

Fragezeichen

Furat, was ist für dich links?

DISPUT fragt jeden Monat ein Mitglied unserer Partei nach dem vollen Ernst im richtigen Leben.

Diesmal: Furat Abdulle studiert Englisch und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie ist in der Muslimischen Hochschulgruppe. 2017 hat sie die »FormiertEuch« Hochschulkonferenz organisiert, bei der Antidiskriminierungsarbeit und Dekoloniale Wissenschaften im Zentrum standen

Weiterlesen

Das kleine Blabla
Daniel Bartsch

Kuh vom Eis

Die Winterzeit beschwört immer wieder heimelige Bilder aus Kindertagen herauf: Vierschanzentournee mit Jens Weißfl og (der Name war Programm) und Eiskunstlauf mit dem »schönsten Gesicht des Sozialismus « Katarina Witt. Draußen schneit es und dank moderner Technik läuft Katis Kür über den Beamer wohnzimmerwandgroß – zum Frühstück gibt es Kakao und Plätzchen, im Radio die Nachrichten und ich höre: »…nachts um 2 Uhr hatten wir dann die Kuh vom Eis!« Unsicher schaue ich zur Wohnzimmerwand …

Weiterlesen

Feuilleton
Jens Jansen

Abenteuer auf hoher See

Die Mannschaft, die mit schwarz-gelb-grünen Wimpeln zur Suche eines Seeweges nach Jamaika aufbrach, wurde kurz vor dem Ziel gestoppt. Nicht, weil ein Felsenriff im Weg stand. Nein, weil der Leiter der gelben Reisegruppe plötzlich auf die Kommandobrücke sprang, eine Admiralsmütze aufsetzte und rief: »Mal herhören, Leute! Die Fahrt ist beendet. Wir kehren um!«

Weiterlesen

Leidenschaft
Anja Krüger

Der Sammler

Tobias Bank hat eine ungewöhnliche Passion: Er organisiert Ausstellungen mit Dingen aus der DDR und macht so neugierig auf ein untergegangenes Land 

Weiterlesen

Europa
Gregor Gysi

In Vielfalt geeint

Die EU und viele Nationalstaaten sind in der Krise. Progressive Kräfte in Europa müssen sich auf ihre Gemeinsamkeiten konzentrieren und nicht auf das Trennende 

Weiterlesen

Afrika
Katrin Voss

Aufbrechende Konflikte

Kamerun ist tief gespalten. Die Forderung nach einer unabhängigen Republik Ambazonien im Nordosten wird laut 

Weiterlesen

Geschichte
Ronald Friedmann

Die »Rote Kapelle«

Am 22. Dezember 1942 ließ das Hitler-Regime in Berlin-Plötzensee die ersten elf Mitglieder einer breiten antifaschistischen Widerstandsorganisation ermorden 

Weiterlesen

DISPUT bestellen

Bestellformular
Kenntnisnahme
Zur Kenntnisnahme: Das Abonnement verlängert sich automatisch um den angegebenen Zeitraum zum gültigen Bezugszeitraum, falls ich nicht vier Wochen (Poststempel) vor dessen Ablauf schriftlich kündige. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich die Bestellung innerhalb von zwei Wochen widerrufen kann. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an den Parteivorstand der Partei DIE LINKE, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin. Die Frist beginnt am Tag der Absendung der Bestellung.
Absenden

Impressum

Der DISPUT ist die Mitgliederzeitschrift der Partei DIE LINKE und wird vom Parteivorstand herausgegeben. Er erscheint in der Regel jeden dritten Freitag im Monat.

Kontakt
Redaktion DISPUT
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin
Telefon: (030) 24 009 510
Telefax: (030) 24 009 399
disput@die-linke.de
c/o Anja Krüger