Pressespiegel

An dieser Stelle werden Links zu ausgewählten Interviews und Gastbeiträgen von Politikerinnen und Politikern der Partei DIE LINKE in der Presse und anderen Medien sowie zu ausgewählten Beiträgen veröffentlicht, die sich mit der Partei DIE LINKE befassen. Diese Texte waren zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung frei und kostenlos im Internet verfügbar. DIE LINKE kann keine Gewähr übernehmen, und überprüft auch nicht, daß diese Texte zu einem späteren Zeitpunkt über die hier veröffentlichten Links noch abrufbar sind.

Übersicht
Zeit Online

Man muss sich auch beherrschen

Warum findet Gregor Gysi Liebe anstrengender als Hass? Und wie geht er mit Angst um? Ein Gespräch über die Emotionen im politischen Geschäftweiterlesen


Die Welt

Abschrecken, abschieben, abstrafen

Die Flüchtlingspolitik der Regierung Merkel ist menschenverachtend, findet LINKE-Chefin Katja Kipping. Sie fordert ein Bekenntnis zu einer echten europäischen Flüchtlingspolitikweiterlesen


die tageszeitung

Eine neue nationale Aufgabe

Statt für den Osten will Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) den "Soli" künftig für die Versorgung und Integration von Flüchtlingen einsetzen. weiterlesen


Tagesanzeiger (Schweiz)

Die Eurozone ist das Ende der Demokratie

Sahra Wagenknecht, Ikone der deutschen Linken, hält den Euro für ein Übel, das untergeht. Dass die Linkspopulistin damit in die Nähe der Rechtspopulisten gerät, stört sie nicht.weiterlesen


Deutschlandfunk

Wir müssen über steuerliche Mehrbelastung der Reichen reden

In der Debatte über die Finanzierung der Flüchtlingshilfe rede kaum einer darüber, wie man die Einnahmen des Bundes erhöhen könnte, kritisierte die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Sahra Wagenknecht, im DLF. Dies dürfe jedoch nicht zulasten der kleinen Leute gehen.weiterlesen


Cicero

Der 7-Punkte-Plan zur Flüchtlingsdebatte

Was tun angesichts von Rassismus und Überforderung der Kommunen? Die Parteivorsitzende der LINKEN, Katja Kipping, stellt in einem Cicero-Gastbeitrag einen 7-Punkte-Plan zur Bewältigung der Flüchtlingsbewegung aufweiterlesen


Frankfurter Rundschau

Deutschlands Schuld an der Eurokrise

Die Euro-Krise ist auch eine Folge der von Ex-Kanzler Gerhard Schröder initiierten imperialistischen Wirtschaftspolitik, sie hat zu einer europaweiten Prekarisierung geführt. Ein Gastbeitrag von Michael Schlecht, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKEweiterlesen


Deutschlandfunk

Soli für Flüchtlingshilfe einsetzen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) plädiert dafür, den Solidaritätszuschlag künftig für die Flüchtlingshilfe zu nutzen. Die in der Nacht vom Koalitionsausschuss zugesagten Mittel für Länder und Kommunen reichten nicht aus, sagte der Linken-Politiker im DLF. Angesichts neuer Brandanschläge auf Asylunterkünfte forderte er einen "gesellschaftlichen Ruck".weiterlesen


neues deutschland

Austerix statt Grexit

Warum wir Europa nicht aufgeben, sondern revolutionieren müssen. Katja Kipping über die Linke in Europa zu Anbeginn des Herbstes 2015. Ein Beitrag zur linken Euro-Debatteweiterlesen