Pressespiegel

An dieser Stelle werden Links zu ausgewählten Interviews und Gastbeiträgen von Politikerinnen und Politikern der Partei DIE LINKE in der Presse und anderen Medien sowie zu ausgewählten Beiträgen veröffentlicht, die sich mit der Partei DIE LINKE befassen. Diese Texte waren zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung frei und kostenlos im Internet verfügbar. DIE LINKE kann keine Gewähr übernehmen, und überprüft auch nicht, daß diese Texte zu einem späteren Zeitpunkt über die hier veröffentlichten Links noch abrufbar sind.

Übersicht

Treffer 1 bis 10 von 23

Neues Deutschland

Streitfrage: Soll es eine alternative Urabstimmung geben?

Die Mitglieder der LINKEN sind derzeit in einer Urabstimmung aufgerufen, über die künftige Führungsstruktur der Partei abzustimmen. Die Entscheidung ist ihnen in einer gemeinsamen Antwort auf drei Fragen vorgegeben – zur Doppelbesetzung der Parteispitze, des Bundesgeschäftsführers und des Parteibildungsbeauftragten. Initiatoren eines alternativen Entscheids werben gegenwärtig um Unterstützung (www.mitglieder-entscheiden.de). Sie wollen über die drei Fragen getrennt abstimmen. Für den bereits laufenden Entscheid spricht sich in seinem Beitrag der Fraktionschef der LINKEN im Bundestag, Gregor Gysi, aus, für die alternative Mitgliederbefragung Steffen Harzer, Bürgermeister in Hildburghausen. weiterlesen


Telepolis

Ist die FDP eine extremistische Partei?

Rüdiger Sagel ist Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen, der im Mai neu gewählt wird. Der Münsteraner war haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der Grünen, von wo aus er 2007 zur Linkspartei wechselte. In der letzten Woche erregte er durch einen Erklärung Aufsehen, in welcher er die FDP "extremistisch" nennt.weiterlesen


junge Welt

"Wir wollen in die inhaltliche Debatte einsteigen"

"Antikapitalistische Linke" der Linkspartei trifft sich zum Bundeskongreß in Neubrandenburg. Ein Gespräch mit Barbara Borchardt, Landtagsabgeordnete der Linkspartei in Schwerin und Mitglied im Sprecherrat der "Antikapitalistischen Linken"weiterlesen


Mitteldeutsche Zeitung

"Der Entwurf greift zu kurz"

Der Linksfraktionschef im Landtag von Sachsen-Anhalt, Wulf Gallert, hat den Entwurf für das Grundsatzprogramm seiner Bundespartei scharf kritisiert. Mit dem 46-Jährigen sprach unser Redakteur Kai Gauselmann.weiterlesen


Volksstimme

"Da ist mir zu viel Schwarz-Weiß"

Die Entwurf für ein neues Grundsatzprogramm der Linken liegt vor. Darin werden unter anderem eine 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich oder die Verstaatlichung privater Banken gefordert. Die Volksstimme-Redakteure Jens Schmidt und Michael Bock sprachen mit dem sachsenanhaltischen Linke-Landeschef Matthias Höhn über den Programmentwurf. weiterlesen


n-tv

"Grundlegendes sollten wir nicht ändern"

Linken-Vorstandsmitglied Sahra Wagenknecht weist Kritik am Entwurf für das neue Parteiprogramm der Linken zurück. Die Positionen im Programmentwurf seien "schon lange die Positionen, die in der Linken mehrheitlich getragen werden", sagt Wagenknecht.weiterlesen


die tageszeitung

"Es reicht nicht, bloß Nein zu sagen"

Das Grundsatzprogramm seiner Linkspartei habe noch Schwächen, so Jan Korte, und fordert eine faire Diskussion ohne Denunziationen. Aber vor allem dürfe man nicht so brav wie die Grünen werden. weiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 23