Pressespiegel

An dieser Stelle werden Links zu ausgewählten Interviews und Gastbeiträgen von Politikerinnen und Politikern der Partei DIE LINKE in der Presse und anderen Medien sowie zu ausgewählten Beiträgen veröffentlicht, die sich mit der Partei DIE LINKE befassen. Diese Texte waren zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung frei und kostenlos im Internet verfügbar. DIE LINKE kann keine Gewähr übernehmen, und überprüft auch nicht, daß diese Texte zu einem späteren Zeitpunkt über die hier veröffentlichten Links noch abrufbar sind.

Übersicht

Treffer 1 bis 10 von 13

Der Tagesspiegel

"Es gibt keine Anti-Oskar-Stimmung"

Der Berliner Abgeordnete Carl Wechselberg ist aus der Linkspartei ausgetreten, weil ihm der Kurs der Partei nicht mehr gefällt. Und die Brandenburger Linke streitet sich über Personal und Posten. Was sagt die Bundesspitze dazu? Wir befragten Lothar Bisky.weiterlesen


Neues Deutschland

Landes-Realos gegen Bundes-Fundis?

Ungewöhnlich reges Kommen und Gehen beherrscht seit Tagen die Berliner Politik. Die LINKE verlor ihren Genossen Carl Wechselberg als Partei-, jedoch nicht als Fraktionsmitglied. Die ohnehin nicht üppige Mehrheit der rot-roten Koalition schrumpfte erst auf eine Stimme, wurde dann wieder hergestellt. Ein SPD-Fraktionsmitglied wechselte zur den Grünen und umgekehrt. Sind auch die alten Mehrheiten wieder hergestellt, bleibt es doch spannend. Vor einer Beratung mit Parteitagsdelegierten am Montag und Gesprächen mit der Basis befragte den Berliner Landesvorsitzenden Klaus Lederer für ND Klaus Joachim Herrmannweiterlesen


Spiegel Online

"Wir wollen den Kapitalismus überwinden"

Eine Kanzlerin, die ihre DDR-Vergangenheit ausblendet, eine Gesellschaft, die im Kern unfrei ist: Im Interview mit SPIEGEL ONLINE zeichnet Linke-Chef Oskar Lafontaine ein düsteres Bild der Republik. Er prophezeit eine Fortsetzung der Großen Koalition - und bestreitet einen Linksruck seiner Partei.weiterlesen


RP Online

"80 Prozent Spitzensteuersatz"

Links-Politiker Bodo Ramelow will in Thüringen Ministerpräsident werden. Im Interview mit unserer Redaktion erläutert er, wie er die Versprechen im radikal verschärften Wahlprogramm finanzieren will.weiterlesen


Neues Deutschland

»Die EU ist ein Motor des Neoliberalismus«

Lothar Bisky ist Vorsitzender der deutschen LINKEN und Spitzenkandidat der Partei für die Wahlen zum EU-Parlament am 7. Juni. Seit dem Prager Kongress im November 2007 steht er auch der Partei der Europäischen Linken vor. Über den Wahlkampf und die gegenwärtigen Herausforderungen für die deutsche und europäische Linke sprach mit ihm für ND Uwe Sattler.weiterlesen


Neues Deutschland

Die Luft ist raus

Am kommenden Sonntag will der Parteivorstand der LINKEN den Entwurf eines Wahlprogramms zur Bundestagswahl 2009 verabschieden. Dieser soll dann als Leitantrag auf dem Parteitag am 20. / 21. Juni behandelt werden. Ein erster Entwurf war zuvor einige Wochen lang kontrovers in der Partei diskutiert worden. Jürgen Reents versuchte beim Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Bundestag, Gregor Gysi, vorab für ND etwas über den zweiten Entwurf in Erfahrung zu bringen.weiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 13