Presseerklärungen

Treffer 1 bis 10 von 32

Katja Kipping

Endlich Armut abschaffen!

Zum Start der 2. Stufe der internationalen Mindesteinkommen-Kampagne des European Anti-Poverty Network (EAPN) erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping:weiterlesen


Dietmar Bartsch

Kurzarbeit allein greift zu kurz

Die Bundesagentur für Arbeit hat heute die Arbeitsmarktdaten für Mai veröffentlicht. Dazu erklärt der Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch:weiterlesen


Michael Schlecht

Schutzschirm auch für Arcandor-Beschäftigte

DIE LINKE unterstützt den Kampf der Kolleginnen und Kollegen von Karstadt und Quelle um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. In der akuten Notsituation muss der Staat mit Bürgschaften helfen. Nicht nur Banken müssen gerettet werden, sondern auch die Beschäftigten bei Arcandor, erklärt das Mitglied des Parteivorstandes Michael Schlecht:weiterlesen


Jan Korte

Unrecht kennt keinen Verrat

Zur anhaltenden Blockade der Rehabilitierung so genannter Kriegsverräter im Deutschen Bundestag, erklärt der Innenpolitiker und das Mitglied des Parteivorstandes, Jan Korte (MdB):weiterlesen


Sahra Wagenknecht

Dividende auf Staatskosten

Anlässlich der Auszahlung einer Dividende von über 280 Millionen Euro an die Aktionäre der Deutschen Bank erklärt Sahra Wagenknecht, Mitglied des Vorstands der Partei DIE LINKE:weiterlesen


Helmut Scholz

Sozial auf dem Papier

Anlässlich der heute veröffentlichten aktuellen Studie "Wie sozial ist Europa?" erklärt Helmut Scholz, Mitglied des Parteivorstandes und des Vorstandes der Partei der Europäischen Linken, Kandidat der LINKEN für die Europawahlen:weiterlesen


Dietmar Bartsch

Nicht das WO, das WIE ist entscheidend

Im Falle eines Wahlsiegs im September will die Union den Aufbau Ost wieder direkt im Kanzleramt anbinden. Dazu erklärt der Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, Dietmar Bartsch:weiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 32