Pressespiegel

An dieser Stelle werden Links zu ausgewählten Interviews und Gastbeiträgen von Politikerinnen und Politikern der Partei DIE LINKE in der Presse und anderen Medien sowie zu ausgewählten Beiträgen veröffentlicht, die sich mit der Partei DIE LINKE befassen. Diese Texte waren zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung frei und kostenlos im Internet verfügbar. DIE LINKE kann keine Gewähr übernehmen, und überprüft auch nicht, daß diese Texte zu einem späteren Zeitpunkt über die hier veröffentlichten Links noch abrufbar sind.

Übersicht

Treffer 1 bis 10 von 836

Deutschlandfunk

Staatlich gepamperte Nazis

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) hat im DLF-Interview den Verzicht auf V-Leute verteidigt. Diese seien meist Spitzel aus dem Nazimilieu selbst. Man könne nicht "Geld in ein System geben, wo man fragt: Führt das Amt die Nazis oder führen die Nazis das Amt?"weiterlesen


Deutschlandfunk

Reformen nicht vorschreiben

Die Entscheidung für weitere Griechenland-Hilfen ist eine politische, meint der Fraktionschef der LINKEN, Gregor Gysi. Er sagte er im DLF, die EU störe sich daran, dass sich Griechenlands Regierung als einzige in Europa gegen einen neoliberalen Kurs stelle. Die EU solle Griechenland nicht vorschreiben, wie sie Reformen umsetze.weiterlesen


n-tv.de

Ein großartiger Erfolg für Syriza

Zum ersten Mal werden Abgeordnete der Linken dem Griechenland-Programm zustimmen. Denn ausgehandelt wurde es ja auch von der Schwesterpartei. Die Parteichefin Katja Kipping erhofft sich einen generellen Kurswechsel.weiterlesen


Telepolis

Schäuble lügt zu Griechenland

Sahre Wagenknecht, Vizefraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, über das neue EU-Finanzpaket für Griechenland, die Politik der deutschen Regierung und Auswege aus der Kriseweiterlesen


Deutschlandfunk

Nicht im Schlepptau der USA agieren

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat in der Ukraine-Diplomatie zu einem europäische Weg aufgerufen. Europa müsse hier unabhängig von den USA agieren, sagte sie im Deutschlandfunk. Die US-Politiker seien sich über ihr Verhalten nicht einig.weiterlesen


neues deutschland

Ein Signal an die europäische Linke

Tom Strohschneider, Chefredaktuer des "neuen deutschland", über den Kompromiss von Brüssel, die Zukunft der Krisenpolitik und worin der Erfolg von SYRIZA schon jetzt liegtweiterlesen


Kontext: Wochenzeitung

Die Linke wittert Morgenluft

Jetzt schlage die Stunde der Linken. Sagt ihr Chef Bernd Riexinger im Kontext-Interview. Der Syriza-Erfolg in Griechenland sei ein "Vorbote für einen Politikwechsel" in Europa. Allerdings müsse seine Partei dazu "frecher, schwungvoller und selbstbewusster" auftreten. Die Politrocker aus Athen ermuntern ihn dazu. weiterlesen


Deutschlandfunk

EZB "macht die Banken reich"

Von der EZB-Entscheidung für den Kauf von Staatsanleihen profitierten vor allem die Banken, sagte der Linken-Fraktionsvorsitzende Gregor Gysi im DLF. Das Geld hätte besser ohne Umwege in den schwächelnden Euroländern investiert werden sollen. So werde nur der Euro entwertet - zum Nachteil für Sparer.weiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 836