Geschäftsführender Parteivorstand

Nein zu Aufrüstung und zur Politik der Eskalation

Aufruf zum Ostermarsch

Ostermarsch 2009 in Kehl

DIE LINKE ruft zu den diesjährigen Ostermärschen auf. Insbesondere in diesem Jahr, dem 70. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus ist es wichtig gemeinsam mit der Friedensbewegung bei den Ostermärschen für den Frieden auf die Straße zu gehen. Auch vor diesem Hintergrund wendet sich DIE LINKE in aller Entschiedenheit gegen eine Militarisierung der bundesdeutschen Außen- und Innenpolitik. weiterlesen

Bernd Riexinger

Tarifflucht und Lohndrückerei beenden

Bernd Riexinger

Der Vorsitzende der LINKEN, Bernd Riexinger, unterstützt die Beschäftigten bei Amazon und der Deutschen Post in ihrem Arbeitskampf. Er erklärt: "Der Deutsche Post Konzern hat im vergangenen Jahr mit der Zustellung von Briefen und Paketen 1,3 Mrd. Euro verdient. Das Unternehmen aber drückt weiter munter Löhne und erpresst die Beschäftigten. Der neueste Coup sind die 49 gegründeten Regionalgesellschaften, in denen die ehemaligen Post-Beschäftigten für 20 Prozent weniger Lohn die gleiche Arbeit wie ihre Kolleginnen und Kollegen der Post machen müssen. Tarifflucht durch Ausgliederung - so einfach wie unanständig. ..." weiterlesen

Axel Troost

Investitionen – aber wie?

Axel Troost

"Deutschlands Straßen, Brücken und Bahnlinien verrotten: 47 Mrd. Euro - auf diesen gigantischen Betrag summiert sich der Wertverlust, der im Verkehrsbereich in Deutschland angefallen ist. In die öffentliche Infrastruktur (also weit mehr als Straßen etc.) fließen zu wenig Investitionen um die Substanz zu erhalten. Auch beim Kapitalstock der Unternehmen stellen wir unzureichende Substanzerhaltung und Erneuerung fest. Der Anteil der Investitionen an der Wirtschaftsleistung ist so gering wie nie in den vergangenen Jahrzehnten. ..." - Von Axel Troost, finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE und stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE weiterlesen

Deutschlandfunk

Staatlich gepamperte Nazis

Bodo Ramelow

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) hat im DLF-Interview den Verzicht auf V-Leute verteidigt. Diese seien meist Spitzel aus dem Nazimilieu selbst. Man könne nicht "Geld in ein System geben, wo man fragt: Führt das Amt die Nazis oder führen die Nazis das Amt?" weiterlesen

Informationen aus den Ländern

Baden-Württemberg

Guter Trend für DIE LINKE in Baden-Württemberg

"Die erste Fünf-Prozent-Umfrage für DIE LINKE zur Landtagswahl: Umfragen sind noch keine Ergebnisse, aber die Zahlen von Infratest dimap zeigen, dass unser Einzug in den nächsten Landtag von Baden-Württemberg in den Bereich des Wahrscheinlichen gerückt ist. Wir werden in allen 70weiterlesen