Parteivorstand

Nie wieder Krieg!

Friedenstaube

"Im Jahr 2014 ist ein 75 Jahre her, dass Deutschland mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 den 2. Weltkrieg begann, der in der Ermordung von sechs Millionen Juden, Sinti und Roma gipfelte. [...] DIE LINKE gedenkt der Toten des Zweiten Weltkrieges und ruft 75 Jahre nach Beginn des 2. Weltkrieges und 100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges dazu auf, endlich Krieg als Mittel der Politik auszuschließen. 'Nie wieder Krieg' ist für uns historische und aktuelle Verpflichtung. ..." - Aus dem Beschluss des Parteivorstandes zum Weltfriedenstag 2014 weiterlesen

Katja Kipping, Bernd Riexinger und Matthias Höhn

Sachsen hat gewählt - knapp 19 Prozent für DIE LINKE

Wahlkampf in Sachsen

Statements des Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger und  des Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn im Berliner Karl-Liebknecht-Haus am Wahlabend nach den Landtagswahlen in Sachsen Audio und Video

Katja Kipping und Bernd Riexinger

Ein romantischer Revolutionär

Ferdinand Lassalle

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, erklären zum 150. Todestag von Ferdinand Lassalle: "Ferdinand Lassalle, geboren am 11. April 1825 im damaligen Breslau, gestorben am 31. August 1864 in Carouge nahe Genf, war ein ebenso charismatischer wie umstrittener Führer der deutschen Arbeiterbewegung in der frühen zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Friedrich Engels stellte nach seinem Tod fest ..." weiterlesen

Gregor Gysi

Sondersitzung am Weltfriedenstag

Gregor Gysi während einer Rede im Bundestag

Der Bundestag befasst sich am 1. September in einer Sondersitzung mit dem Beschluss der Bundesregierung, deutsche Waffen an irakische Kurden für den Kampf gegen die IS-Terrorarmee zu liefern. Bundeskanzlerin Merkel hat am Sonntag noch einmal den vermeintlichen Ausnahmecharakter der geplanten Waffenlieferungen betont. Im Nordirak gebe es einen "Ausnahmefall, bei dem ein Völkermord vor aller Augen verübt wird", sagte sie im ARD-Sommerinterview. Details der geplanten Waffenlieferungen sowie ein Terminplan dafür stehen bislang nicht fest. weiterlesen

Informationen aus den Ländern

Thüringen

Konzentration auf maßgebliche Entwicklungen der rechten Szene

Zum geforderten Verbot von "Freien Netzen" bzw. "Freien Kameradschaften" äußert sich Katharina König, Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: "So gut gemeint auch die Absicht hinter der Verbotsforderung ist, so wenig ist sie auf die Thüringer Siweiterlesen


Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschaftsminister soll zur Lage bei Ferienwohnungen berichten

Die Linksfraktion hat im Rahmen der Befassung des Themas "Ferienwohnungen bzw. -häuser in Wohngebieten und unbeplanten Innenbereichen" auf der kommenden Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 4. September beantragt, dass Wirtschaftsminister Harry Glawe über die aktuelle Lage bericweiterlesen


Berlin

Skandal: Flüchtlinge sollen Heime räumen

Bis zu 200 Flüchtlinge vom ehemaligen Oranienplatz-Camp sind jetzt vom Landesamt für Gesundheit und Soziales aufgefordert worden, ihre Unterkünfte zu verlassen. Sie werden so praktisch zu Obdachlosen. Dazu erklärt der flüchtlingspolitische Sprecher Hakan Taş:weiterlesen